Gamerzhost
Alles klar
Artikel im Warenkorb: 0
Zwischensumme: 0,00 €
Das Rechenzentrum
Das Rechenzentrum
Seit Januar 2010 vertraut GamerzHost auf das KnowHow der Accelerated IT GmbH (Rechenzentrumsbetreiber) und der IP-Projects GmbH (Flächenbetreiber und Servicepartner Vorort). Mit beiden Unternehmen, so stellen wir seit dem Jahr 2010 immer wieder fest, haben wir die perfekte Wahl getroffen was Zuverlässigkeit, Information, Qualität und kurze Reaktionszeiten betrifft.
Beide Firmen sind verantwortlich für den reibungslosen Ablauf im Rechenzentrum Frankfurt 4, auch Accelerated Datacenter genannt. In diesem Rechenzentrum finden Sie die komplette Hardware des Projektes Gamerzhost.de welche nicht, wie bei vielen gleichwertigen Unternehmen Mietgeräte sind, sondern Eigentum des Projektes. Aktuell finden Sie am Standort Frankfurt 4 ca. 120 Hardwareeinheiten, welche für uns durch die IP-Projects GMBH betreut werden. Im Jahr 2014 wurde das Datacenter durch den TÜV Saarland als hochverfügbares Rechenzentrum Stufe 3 zertifiziert.


Bauliche Standards
 
  • Gelegen im Frankfurter Osten in direkter Nachbarschaft des DE-CIX.
  • Insgesamt etwa 2.000 Quadratmeter Gesamtfläche.
  • Ca. 5,50m nutzbare Raumhöhe.
  • Vollständiger Ausbau der fensterlosen Technikfläche mit 800mm hohem Doppelboden zur Klimatisierung und Verlegung von Kabeln.
  • Vollständig kreuzungsfreie Daten- und Stromtrassen unterhalb der Ventilationseinheiten zur Vermeidung von Luftwiderständen.
  • Datenkabel ausgelegt in CAT7 Standard.
  • Brandschutzwände und Türen mit einer Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten.
  • Optisch einheitliches Gesamtbild durch Verwendung identischer Serverschränke mit 47 Höheneinheiten, 1000mm Tiefe und hohem Perforationsanteil für optimale Luftströmung
Stromversorgung
 
  • Einspeisung durch redundanten Mittelspannungsring mit einer Gesamtkapazität ausgelegt auf bis zu 3000kVA.
  • Direkter Nachbar des Umspannwerks.
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung durch Socomec Green Power USV Systeme mit 96% Wirkungsgrad.
  • Redundante Versorgungssituation mit wahlweise n, n+1 oder 2n+1.
  • Geringe Verlustanteile durch Einsatz von hoch dimensionierten Querschnitten und besonders wirksamen Stromschienensystemen mit bis 40% höherem Wirkungsgrad.
  • Automatisch startendes Dieselaggregat mit 1000kVA Leistung und langfristigen Treibstoffreserven.
  • Mindestens zwei getrennte Stromfeeds durch separate Unterverteilungen je Rack.
  • Bis zu 24kW Stromaufnahme je Rack.
  • Messung aller Verbraucher durch geeichte und fernauslesbare Stromzähler.
  • Dreistufiger Überspannungsschutz
Klimatisierung
 
  • Redundantes Konzept mit einer Kombination aus direkter und indirekter Freikühlung.
  • Kaltwasserversorgung durch energiesparende Aggregate von Emerson Networks
  • Sehr hohe Wirkungsgrade durch großzügig dimensionierte Pufferspeicher.
  • Ventilation durch enorm effiziente Geräte jüngster Generation von Weiss Kältetechnik.
  • Primärkühlung durch Ansaugung und Filtration von Außenluft.
  • Abmischung der Frischluft mit Innenluft für ein konstantes Temperaturniveau.
  • 90% der Jahresstunden wird keinerlei mechanische Kälte benötigt, da lediglich gefilterte Außenluft beigemischt wird.
  • 9% der Jahresstunden wird lediglich ein geringer Anteil mechanischer Kälte benötigt, da die kühlere Außenluft auf Rechenzentrumsniveau gebracht wird und die interne Abluft nicht erneut gekühlt werden muss - lediglich in 1% wird eine Vollklimatisierung erforderlich.
  • Einhausung der Kaltgänge mit Schiebetüren und Dächern zur Vermeidung von Mischeffekten.
Sicherheit
 
  • Technisches Personal 24/7 direkt vor Ort mit 10m Fußweg zur Technikfläche.
  • Einbruchmeldetechnik nach VdS Klasse C mit Überwachung der Zugangstüren sowie weiterer Meldetechnik.
  • Videoüberwachung durch modernste Standards mit hochauflösenden Infrarotkameras - 96 Stunden Aufnahmezeit.
  • Biometrische Zugangskontrollen an sämtlichen Türen mit Protokollierung aller Zu- und Ausgänge.
  • Zugang zur Technikfläche nur durch schleusenähnliche Zwischenräume.
  • Überwachung aller kritischen Komponenten durch ein BUS System mit direkter Aufschaltung auf die Zentrale.
  • Höchstsensible flächendeckende Brandfrühsterkennungssysteme zur sofortigen Detektion von Bränden mit 2 Voralarmstufen und anschließender Feuerwehraufschaltung.
  • Mobile Gaslöscheinrichtungen und Handfeuerlöscher zur Brandbekämpfung.
  • Strikte Vermeidung von Brandlasten im Rechenzentrum
Umweltschutz
 
  • Energieversorgung durch 100% Ökostrom.
  • Immense Einsparungen durch effiziente direkte Freikühlung mit einem Sekundärstromanteil von unter 10% innerhalb von 90% der Jahresstunden.
  • Konsequente Vermeidung von Verlustleistungen durch Wärmeentwicklungen oder ineffiziente Anlagen durch ständige Optimierungsmaßnahmen.
  • Nutzung der Abwärme zur Beheizung der Büroräume.
Rechenzentrumsbetreiber
 
  • Markterfahrung seit über 10 Jahren.
  • Inhabergeführte Kapitalgesellschaft.
  • Hohe Service- und Kundenorientierung.
  • Technische Kompetenz sämtlicher Mitarbeiter in diversen Bereichen.
  • Annähernd 100% Eigenkapitalquote.
  • Eigenständig entwickelte Verwaltungssoftware für Serversysteme und Netzwerke